Marek Kêdzierski

Schriftsteller, Übersetzer, Regisseur.
Drei Romane in polnischer (Krakau 1994, 1995, 1997), ein in englischer Sprache (USA 1992).

Veröffentlichungen über modernes Theater (zwei Bücher, zahlreiche Artikel in Polen, Deutschland, Frankreich und in den USA).

Übersetzer (Texte von u.a. Samuel Beckett, Thomas Bernhard, David Mamet, Martin Walser, Marcel Beyer, Gilles Deleuze, Robert Pinget).

Herausgeber zahlreicher Sonderhefte der Zeitschrift "Kwartalnik Artystyczny": über Autoren des Suhrkamp Verlags (1998), Editions de Minuit (2000, 2001) zwei Beckett- (1996, 1999) und eines Pinget-Heftes (1998).
Demnächst: Harold Pinter, Francis Bacon.

Seit 1993 als Regisseur tätig. Am Krakauer Teatr Bückleina inszenierte er Werke von Beckett ( Watt 1994, Endspiel 1995, Nicht ich, Spiel 1997). Mitbegründer des Teatr Atelier, realisierte dort: 1999 seine Einakter Halbwahrheiten , Robert Pingets Das Inquisitorium, 2000 Thomas Bernhards Contra Heidegger (Bühnenlesung von Der Untergeher , Alte Meister , Wittgensteins Neffe . Am Krakauer Stary /National/ Theater eine Inszenierung von S.Becketts Glückliche Tage 2002.

1990- Zusammenarbeit mit Rundfunkanstalten in Deutschland.

Marek Kêdzierski Halbwahrheiten Hörspiel Regie: Oliver Sturm. Südwestrundfunk 2003

Veranstalter und Leiter drei internationaler Theaterfestivals:

journées beckett , Strasbourg 1996, B eckett in Berlin 2000 , transpositions Krakau 2002.

Wohnhaft in Freiburg und Paris.

Radio /Deutschland/

Die Nestbeschmutzer : Thomas Bernhard und Witold Gomrowicz /deutsch/

Samuel Beckett /deutsch/ Die Stimme ... Funkessay DeutschlandRadio 2000

'Die Ungehorsamen - Jahrhundertverleger'
Barney Rosset
Jérome Lindon
John Calder
masslos /Roman/
AURACH /Prosa/ Text lesen.

THOMAS BERNHARD